Bzgl. Kontaktaufnahme:

Bei Fehlern oder Problem wendet euch bitte an info@twittagessen.de. Wir lesen zwar weitestgehend auf Twitter mit, aber wenn viel zu tun ist, gehen auch schon mal Tweets mit Problemmeldungen unter.

Falls Name nach Anmeldung nicht erscheint:

Es kommt manchmal vor, dass Leute nach der Anmeldung nicht beim jeweiligen Event in der Liste erscheinen. Das liegt fast immer daran, dass deren Tweets in der Twittersuche ebenfalls nicht zu finden sind. Man kann das testen, indem man über die Twittersuche nach einer Zeichenkette eines eigenen veröffentlichten Tweets sucht. Wenn der entsprechende Tweet nicht gefunden wird, liegt darin das Problem. In diesem Fall kann nur der Twitter-Support weiter helfen.

Außerdem kommt es vor, dass nach Anmeldung/Abmeldung etwas Zeit vergeht, bis der Teilnehmer auf der Liste erscheint, bzw. aus dieser entfernt wird. Aufgrund zu vieler Zugriffe auf die Twitter-API kam es zwischenzeitlich zu enormen Verzögerungen, weshalb wir nun mit einem Cron-Job arbeiten, der in einem bestimmten Intervall nach An- und Abmeldungen sucht.

Anleitung zum Twittagessen

Variante 1

Wenn es bereits ein Twittagessen in deiner Nähe gibt, kannst du dich dafür einschreiben. Dazu einfach in der Übersicht auf das große Plus rechts in der jeweiligen Zeile klicken. Dadurch gelangst du auf die Detail-Seite, wo du dann auf den »Teilnehmen«-Button klickst.

Variante 2

Wenn in deiner Nähe gerade kein Twittagessen stattfindet, kannst du ein neues anlegen. Da man nicht jedes gute Essgeschäft in der Stadt kennt, haben wir eine Qype-basierte Suche eingebunden, die mit Bewertung, Detailinfos und Lageplan hilft, das passende Lokal auszuwählen. Jetzt noch gewünschtes Datum und Uhrzeit eingeben und »Anlegen« klicken.

Das neue Twittagessen wird unter twitter.com/twittagessen aufgeführt, so dass jeder, der @twittagessen folgt, die Info erhält und sich auf Wunsch ebenfalls einschreiben kann.

Übrigens, Twittagessen sind nicht an die Mittagszeit gebunden und lassen sich auch zu jeder anderen Tages- und Nachtzeit anlegen, so wie man's braucht.

Wie geht's weiter?

Wer das Twittagessen angelegt hat, druckt das Erkennungs-Schild aus und stellt es als Aufsteller auf den Tisch, damit die Anderen einen auch finden.

Guten Appetit und viel Spaß!

Hintergrund

Unsere Idee:

»Mensch, es müsste doch eine Möglichkeit geben, Leute ausfindig zu machen, die wie wir mal aus dem einsamen Büro raus wollen um ein bisschen mit anderen zu quatschen.«

Da sowas gut in der Mittagspause geht, und Twitter eine ideale Fundgrube für potenziell Interessierte ist, entstand die Idee zum Twittagessen.

Hey, tolle Idee!

Danke, aber wir waren nicht die Ersten. In Belgien gibt es seit einiger Zeit bereits Twunch.be, die uns im ein oder anderen Bereich inspiriert haben, weshalb sie hier auch nicht unerwähnt bleiben sollen.

Zurzeit ist Twittagessen (bzw. die integrierte Qype-Suche) auf Deutschland begrenzt, evtl. werden wir es aber in Zukunft für den gesamten deutschsprachigen Raum anbieten.